Die Maginot’s

Wir sind Familie Maginot. Mein Name ist Steffi, ich bin stolze Mama von Antonia (*Dezember 2015) und Tom (*März 2018) und blogge auf diesen Seiten über unser Familienleben auf dem Land. Unser Zuhause liegt in einem kleinen Dorf namens Hatten, im schönen Niedersachsen bei Oldenburg.

Auf diesem Blog möchte ich euch Einblicke in die Höhen und Tiefen unseres Alltags geben, Ideen und Anregungen mit euch austauschen und für euch hoffentlich hilfreiche Erfahrungen teilen. „Hierher“ gebracht hat mich mein Ehemann, wir lernten uns 2010 in Hamburg kennen. Als gebürtige Hamburgerin fiel es mir anfangs schwer, das Meer hinter mir zu lassen, doch einige Besuche bei Lukas Familie überzeugten mich davon, dass ich hier meine Familie gründen wollte. Ganz idyllisch sollten unsere Kinder zwischen Wiesen und Bergen möglichst naturnah und kindgerecht aufwachsen, fern vom Trubel des Stadtlebens. Zugegeben, meiner so idyllischen Vorstellung von damals entspricht unser Familienleben nicht immer, wie bei eigentlich allen Familien geht es bei uns auch mal chaotisch zu.

Familien-Kosmetik – natürlich selbstgemacht

Mittlerweile möchte ich das Landleben nicht mehr missen. Jeden Tag gibt es draußen Neues mit den Kindern zu entdecken und es ist ein unvergleichliches Gefühl, einen ruhigen Sonnenaufgang ohne den gewohnten Stadtlärm genießen zu können. Unsere Jobs lassen sich gut mit dem Familienleben vereinbaren. Mein Mann ist in seinen Arbeitszeiten als Leiter eines Holz- und Rohstoffversorgers über die Jahre immer flexibler geworden und auch ich kann mir meine Arbeitszeiten größtenteils selbst einteilen. Ich bin eigenständig als Kosmetikverkäuferin tätig und kann leicht Arbeitsschritte auf unser Zuhause verlegen oder die Kinder in das kleine aber feine Geschäft mitnehmen, das ich führe. Ich verkaufe dort von unserer Heimat inspirierte Naturkosmetik aus Eigenherstellung, welche meine Leidenschaft ist. Das Sortiment ist beständig gewachsen und umfasst derzeit Naturseifen, Shampoo, Bodylotions und seit neustem sogar dekorative Kosmetik wie Lidschatten, Puder und Lippenstifte. Meine Selbstständigkeit hat es mir ermöglicht, nicht in die Elternzeit gehen zu müssen, obwohl meine zwei Angestellten in gewissen Zeiträumen für mich eingesprungen sind.

Seife – selbst gemacht! 🙂

Lukas und ich arbeiten nur wochentags, die Wochenenden stehen unter dem Motto Familienzeit: Wir unternehmen gemeinsam Ausflüge, gehen mit den Kindern spazieren oder genießen die freie Zeit an einem der nahegelegenen Seen.Auch das vierte Familienmitglied, unser Hund Bobby, ist immer mit von der Partie und begeistert sich besonders für die Kinder. Im Winter fahren wir beide gern Ski und auch Antonia konnte in den vergangenen Wintern schon einige Erfahrungen auf den umliegenden Hängen sammeln (Tom spielt auch sehr gern im Schnee, war uns aber bisher noch etwas zu jung für seine ersten Versuche auf der Piste).

Wieso dieser Blog?

Abschließend möchte ich euch noch erzählen, wie alles begann. Landkind entstand kurz nach unserem größten Weihnachtsgeschenk des Jahres 2015, Antonias Geburt. Über die Feiertage konnte ich mich mit Freunden und Familie über das Familienleben austauschen. So viele Fragen irrten durch meinen Kopf, einige davon bleiben von meinen Freunden, die entweder ältere oder keine Kinder haben, ganz unbeantwortet oder wurden nur vage beantwortet. Sie gaben ihr Bestes, mir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, hatten konnten sich aber nur vage an manche Dinge erinnern und da sich ihre Erinnerungen größtenteils nicht auf die Dinge fokussierten, die Erstmamas Kopfzerbrechen bereiten können (zum Beispiel die Phase des Zahnes, die nicht bei allen glatt verläuft). Deswegen habe ich beschlossen, unseren Alltag und die Entwicklung unserer Sprösslinge zu dokumentieren, so wie sie ist. Ganz authentisch und mit der selben Prise Liebenswürdigkeit und Keck, die unsere Kleinen auch im realen Leben versprühen. Mit der Geburt von Tom haben wir viel dazugelernt. Ich würde mich freuen, dieses Wissen mit euch teilen zu können, obwohl auch wir noch nicht ausgelernt haben, was uns Tom fast täglich auf´s Neue beweist.Hoffentlich kann ich einigen von euch damit ihre Fragen beantworten, ein bisschen inspirieren und ganz viel festhalten. Denn Landkind soll kein Ratgeber sein, sondern ein Bilderbuch unserer Familienerinnerungen- ganz für uns.

LINKS:

Mein Dank für technische Unterstützung

Ein besonderes Dankeschön gebührt unserem langjährigen Familienfreund Philipp, dem ich die Idee für diesen Blog, den Serverplatz, wie auch Hilfe bei der Einführung und Umsetzung verdanke. Er ist nicht nur in diesen Dingen mein Mentor, sondern auch der Spezialist wenn es um Pflegeprodukte und Schönheitskuren geht.

Versprochen habe ich Dir, lieber Philipp, auf Deine Internetseiten zu verweisen:

https://www.massagemattetest.com

https://www.fussmassagegeraet.org

https://www.heizkissentest.com

https://www.lichttherapiegeraet.net

https://www.gesichtsbraeunertest.com

https://www.gesichtssauna.org

https://www.sonnencremetest.com

https://www.salzkristalllampe.com

Apropos Internet – Familienfreundliche Suche

Kennst Du das auch? Meinem Mann und mir ist es immer etwas unwohl, wenn unsere Kleinsten im Internet stöbern. Von vielen Inhalten würden wir Sie gerne fern halten, soweit möglich.

Behütet und kindgerecht geleitet kommen Sie uns zumindest bei Nutzung der Suchmaschine „blinde Kuh“ vor. Diese tolle Seite möchten wir allen Familien unbedingt empfehlen:

https://www.blinde-kuh.de

Naturnahe Kosmetik

Wo immer möglich bemühe ich mich bei der Herstellung eigener Pflegeprodukte um natürliche und ausgewählte Inhaltsstoffe. Wo immer ich dies nicht selbst herstellen, im Garten anbauen oder die Zutaten aus zweifelsfreier Quelle kaufen kann, vertraue ich auf folgende Hersteller:

https://www.weleda.de

https://www.primaveralife.com